zum Inhalt

Fähigkeiten fördern, Arbeit geben – Qualität liefern.

Seit über 40 Jahren setzen sich die Norderstedter Werkstätten für Menschen mit Behinderungen ein. Wir bieten ihnen berufliche Qualifizierung, Arbeit und einen adäquaten Sozialraum. So sind wir zu einer großen Gemeinschaft geworden. Rund 360 Menschen mit geistigen, körperlichen und seelischen Behinderungen sind durch die Qualität ihrer Arbeit zu einem anerkannten und verlässlichen Partner der Wirtschaft geworden, der hochwertige Produkte fertigt und professionelle Dienstleistungen anbietet.

Wir geben unseren Beschäftigten die Möglichkeit, ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken zu entdecken und zu entwickeln. Dafür stehen vielfältige Arbeitsfelder, Tätigkeiten und Aufträge zur Verfügung – innerhalb der Werkstätten, in externen Gruppen und auf Außenarbeitsplätzen. Unterstützt, gefördert und gefordert werden unsere Beschäftigten von Fachkräften zur Arbeits- und Berufsförderung, Sozialpädagogen, Psychologen, Ergotherapeuten, Erziehern, Sportlehrern und Menschen mit vielen anderen Professionen. Wir arbeiten Hand in Hand. Förderangebote, Training von lebenspraktischen Fähigkeiten und Ausbau der sozialen Kompetenz ergänzen unsere berufliche Qualifizierung.

Das Zentrum unserer Gemeinschaft, unseres Arbeitens und Bemühens ist der einzelne Mensch. Wir fragen nicht, was er kann, sondern: Wo liegen die Potenziale und wie können diese mit Hilfe der Norderstedter Werkstätten stetig weiterentwickelt werden. So bieten wir für viele Menschen auch einen Raum, in dem soziales Leben stattfindet. Bei uns werden Kontakte geknüpft, Freundschaften geschlossen und manchmal sogar Familien gegründet.

Norderstedter Werkstätten – Raum zum Arbeiten, Raum zum Leben!